Das sind unsere Gegner... Eisbären Juniors Berlin

Eisbären Junios Berlin Frauen

Anschrift: Weißenseer Weg 53,

13053 Berlin

Webseite: www.eisbaeren-juniors.de

Größte Erfolge:

Deutscher Meister 1991, 2006, 2007, 2008, 2009 (jeweils als OSC Berlin)

Die Fraueneishockey-Mannschaft des OSC Berlin spielte bis zu diesem Jahr in der 1. Bundesliga und gewann 1991, 2006, 2007, 2009 und 2010 die Deutsche Meisterschaft sowie 2008, 2009, 2011 und 2014 den DEB-Pokal der Frauen.

 

In der erstmals eingleisigen Frauen-Bundesliga 2006/07 konnte der OSC ohne Punktverlust den Titel verteidigen und sicherte sich in der Saison 2008/2009 als erstes Team im deutschen Fraueneishockey das Double aus Deutscher Meisterschaft und DEB-Pokal.

 

Den DEB-Pokal 2014 konnten die "OSC Eisladies" mit der jüngsten Mannschaft aller Zeiten gewinnen. Das Durchschnittsalter betrug im Halbfinale und Finale nur 20,1 Jahre.

 

Als Deutscher Meister waren die Frauen 2006/07 und 2007/08 für den IIHF European Women Champions Cup qualifiziert und erhielten von der IIHF das Recht zur Austragung einer Vorrundengruppe 2006 und einer Zwischenrundengruppe 2007/08.

Dabei gelang 2008 die Qualifikation als Zwischenrundenzweiter für die Finalrunde der fünf besten europäischen Mannschaften im Fraueneishockey. Die Endrunde erreichten die Eisladies auch 2009/10 und erreichten in dem erstmals in Berlin ausgetragenen Endrundenturnier den dritten Platz.

 

In den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 beendeten die OSC Berlin Eisladies mit dem 4ten Platz, bevor man 2016/17 auf den 5ten Platz abrutschte.

 

In der Sommerpause 2017 gab der OSC Berlin bekannt, dass er in der nächsten Spielzeit keine Frauenmannschaft mehr melden wird. Daraufhin kamen die Damen bei den Eisbären Berlin Juniors unter und spielen nunmehr unter diesem Namen und nicht mehr für den OSC Berlin.

 

Stärkste Spielerinnen im Team sind unter anderem Kelsey Soccio, Mareike Krause Nina Kamenik.

 

 

Fazit: Es bleibt abzuwarten, ob die Berlinerinnen wieder an alte Glanzzeiten anschließen können. In der kommenden Saison wird man sich sicher einen Kampf um den 4ten und 5ten Platz liefern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0